Schwere Strassenschlacht

  • *** Newsflash ***
    Was heute Vormittag mit friedlichen Demonstrationen begann ist vor kurzem zu einer gewaltigen Strassenschlacht eskaliert. Als die die Republickanische Gruppe "Kampagne für ein freies Ranataplan" auf die Pro Monarchistische "Huldigt dem König" traf, blieb den deutlich in der Unterzahl liegenden Polizisten nur der Rückzug während sich beide Gruppen in der Innenstadt bekriegten. Zurzeit werden Polizeistaffeln und Armeeeinheiten aus allen Stadtteilen zusammen gezogen.



    Wagemutige Reporter die es bis in den Kriesenherd geschaft haben, konnten uns folgende von der Polizei bestätigten Angaben über die erste halbe Stunde der Strassenschlacht machen.






    Demzufolge steht Rantaplan alles andere als eine ruhige Nacht ins Haus. Unbeteiligten Zivilisten wird empfohlen sich möglichst weit vom Kriesenherd zu entfernen. In Krankenhäusern, Schulen und anderen Öffentlichen Gebäuden ausserhalb des Kriesenherdes wurden Notunterkünfte errichtet.

  • Unter größten Schutz- und Sicherheitsmassnahmen ...




    ... ging das Gespräch zwischen dem Hohen Bastard und Präsident von Plausibel zu Ende. Der Präsident gab bekannt, demnächst eine Ansprache an das Volk zu halten.


    Um weiterhin den größtmöglichen Schutz zu gewährleisten, munkelt man, dass Heer und Polizei zu ausgefeilten Tricks greifen:


  • Im Moment herrscht weitesgehend Ruhe auf den Straßen Rantaplans. Die Polizei konnte die Krawalle erfolgreich eindämmen. Zur Zeit werden noch die Verletzten und Verhafteten gezählt, aber wie durch ein Wunder hat es keine Toten gegeben.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!