bsEcoSim - Tagebuch

  • Tag 1; 27.06.2005


    Anmeldung: alles ganz einfach, im Forum von Albernia registrieren, anmelden und an Majes eine PM schicken, in welcher der gewünschte Nickname und die e-Mail-Adresse steht.


    Ein paar Stunden später habe ich dann die Bestätigungsmail und das Password bekommen; sodann auf die bsEcoSim-Seite gesurft und angemeldet. Noch kurz ein einfacheres Password eingegeben und dann gings los:


    1. Betrieb:


    Erstmal habe ich kurz den Markt sondiert; welche Produkte werden zu welchem Preis angeboten, welche Rohstoffe braucht man für welchen Wirtschaftszweig, welche Waren werden nachgefragt,... (5-10 Minuten einmalig)


    Habe mich dann kurzerhand für den Erwerb einer Gerberei (Größe 1, Qualität 1) entschieden. Preis: 450 Pfund (1.000 Pfund Startgeld).

    2. Rohstoffe:


    Rohstoffe (Rinder) erworben (gemessen, gewogen und für gut befunden ;)) (max. 1 Minute)

    3. Produktion starten:


    Die Produktion beginnt eigentlich automatisch, man muss lediglich die Anzahl der Arbeitskräfte eingeben


    4. Auf den Markt!!! :D


    Ich habe dann noch schnell den Verkaufspreis eingegeben (erstmal einen niedrigen Preis, denn muss mich ja auf dem Markt erst etablieren) (max. 15 Sek.).


    Da ich leider erst um kurz nach 0.00 Uhr damit angefangen bin, habe ich noch keine Ergebnisse für den ersten Produktionstag.
    Am ersten Tag, nebst kurzer Eingewöhnung an den Seitenaufbau, die Navigation und natürlich den inhaltlichen Rafinessen, habe ich ca. 10 - 12 Minuten investieren müssen.


    Morgen gibt es dann den nächsten Bericht.

  • Ja, das macht die Sache auch so interessant. Ich habe von Anfang an den Eindruck gehabt, dass es auch ein Aufbau- und Handelsspiel sein könnte. Suchtfaktor: Simulation des Staates und paralleler Handel mit realer, nicht gescripteter Konkurrenz.


    Vor allem lässt sich alleine durch diese WiSim ein weiterer Teil der eigentlichen Simulation weiterspinnen, ohne großartigem Zeit- und Gripsaufwand.


    Darüber hinaus würde es mich freuen, wenn man dann bei Zeiten auch alpinische Urprodukte einbeziehen kann; das Programm hat auf alle Fälle das Potential dazu!


    Mein Eindruck ist bisher sehr gut. Und das überrascht mich selber! ;)

  • Tag 2+3; 28. und 29.06.2005


    Um 00.00 Uhr habe ich meine ersten Waren produziert. 14 kg Leder! ;)


    Leider habe ich nicht darauf geachtet, dass das Volk selber kein Leder aufkauft/benötigt, sondern Leder lediglich als weiterzuverarbeitendes Produkt von anderen Firmen aufgekauft wird.


    Ich hoffe, dass der Bedarf an Schuhen schnell steigt! ;)


    Zeitaufwand heute: ca. 2 Minuten (wobei ich nichts gemacht habe als nachgeschaut)

  • Tag 4; 30.06.2005


    Ich habe im Laufe des Tages drei, meine ersten Waren verkauft (eigentlich mein gesamtes Lager war ausverkauft, habe nen guten Preis angeboten).


    Den Umsatz habe ich dann sofort wieder in einen neuen Betrieb (Schuhfabrik) investiert, da ich nicht nur von produzierenden Abnehmern abhängig, sondern auch vom eigentlichen Konsument Volk profitieren möchte.


    Nun kann ich zwar nicht mit voller Leistung und Auslastung produzieren, dafür gehe ich aber davon aus, dass ich nunmehr regelmäßige Einnahmen verzeichnen kann.


    Das ganze hat mich mal wieder nur ein paar Minütchen (ca. 3) gekostet; trotz Erwerb eines Betriebes und dessen Einrichtung und Umstellung.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!